Die Comdirect war in den letzten Jahren eine der besten Direktbanken in Deutschland. Im Februar 2021 hat die Comdirect allerdings Kontoführungsgebühren eingeführt, falls der Kontoinhaber nicht bestimmte Voraussetzungen für die Kontoführung erfüllt. In diesem Ratgeber klären wir Sie darüber auf, wie Sie die Comdirect Kontoführungsgebühren umgehen können, ob sich das Girokonto der Comdirect weiterhin lohnt und wir stellen Ihnen mit dem Girokonto der DKB eine kostenfreie Alternative zur Comdirect vor.

  Inhalt:

1. Comdirect Kontoführungsgebühren wichtig zu wissen
2. Kostenfreie Alternative zur Comdirect
3. Comdirect Kontoführungsgebühren häufige Fragen

1. Comdirect Kontoführungsgebühren wichtig zu wissen

Im ersten Abschnitt unseres Ratgebers möchten wir Ihnen erläutern, warum immer mehr Banken Kontoführungsgebühren einführen. Zudem erfahren Sie, wie hoch die Comdirect Kontoführungsgebühren genau sind und ob das Girokonto der Comdirect weiterhin empfehlenswert ist.

Warum erheben Banken Kontoführungsgebühren?

Der Finanzmarkt hat sich in den letzten Jahren erheblich gewandelt. Aufgrund der anhaltenden Inflation und der damit einhergehenden Niedrigzinsphase ist es für Banken in den letzten Jahren immer herausfordernder geworden, wirtschaftlich zu arbeiten. In der Vergangenheit haben Banken einen Großteil ihres Jahresüberschusses durch Zinsgewinne erwirtschaftet. Da dies aufgrund der beschriebenen Situation nicht mehr möglich ist, müssen die Banken umdenken und in anderen Geschäftssparten profitabler werden.

Da Girokonten bei den meisten Banken eines der Hauptgeschäftsfelder sind, liegt es nahe, dass Banken hier an der Preisschraube drehen und Gebühren einführen. Auf diese Weise können die Banken kostendeckender arbeiten und Verluste minimieren.

Wie hoch sind die Comdirect Kontoführungsgebühren ?

Das Girokonto der Comdirect ist ein hervorragendes Konto für jeden Bankkunden. Das Girokonto der Comdirect ist für Verbraucher in den ersten sechs Monaten nach der Kontoeröffnung bedingungslos und garantiert gebührenfrei.

Nach Ablauf der ersten sechs Monate bleibt das Girokonto für Sie weiterhin gebührenfrei, falls Sie einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 EUR vorweisen können. Als Geldeingang zählen unter anderem Lohn, Gehalt, Rente, Arbeitslosengeld, Kindergeld, Mieteinnahmen oder Überweisungsgutschriften sowie Daueraufträge von einem anderen Konto auf Ihr Girokonto bei der Comdirect. Sollten Sie keinen monatlichen Geldeingang nachweisen können, ist die Comdirect mit einer Gebühr von 4,90 EUR im Monat dennoch deutlich günstiger, als 90 Prozent der anderen Kreditinstitute am Markt.

Gibt es zusätzliche Gebühren?

Bei der Kontoeröffnung haben Sie die Möglichkeit, weitere kostenpflichtige Zusatzleistungen abzuschließen. Auf diese Weise können Sie für 7,90 EUR pro Monat unter anderem ein Reise-Sorglos-Paket oder für 6,90 EUR pro Monat den Bargeld-Plus-Service dazu buchen. Da im Girokonto der Comdirect jedoch bereits alle wichtigen Serviceleistungen kostenfrei enthalten sind, können Sie auf diese Zusatzleistungen verzichten und sich somit bares Geld sparen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Girokonto der Comdirect mit bis zu 21,60 EUR Gebühren pro Monat sehr teuer werden kann, falls Sie keinen monatlichen Geldeingang vorweisen können und alle kostenpflichtigen Zusatzleistungen in Anspruch nehmen möchten. Falls Ihnen jedoch das Girokonto mit den umfassenden Basisserviceleistungen ausreicht und Sie einen monatlichen Geldeingang von 700 EUR nachweisen können, bleibt das Girokonto der Comdirect für Sie auch nach den ersten sechs Monaten nach Kontoeröffnung völlig gebührenfrei und Sie müssen keinerlei Comdirect Kontoführungsgebühren entrichten.

Lohnt sich das Girokonto der Comdirect trotz Kontoführungsgebühren?

Das Girokonto der Comdirect wurde bereits mehrfach zum besten Bankkonto in Deutschland ausgezeichnet. Dabei vereint die Comdirect die Vorteile einer Filialbank mit der günstigen Kostenstruktur einer Direktbank. Aus diesem Grund ist die Comdirect ein exzellentes Kreditinstitut.

Die Comdirect ist eine Tochtergesellschaft der Commerzbank. Das bedeutet, dass Sie alle Filialen der Commerzbank in ganz Deutschland aufsuchen und vollumfänglich von den ausgezeichneten Serviceleistungen profitieren können. Auf diese Weise haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, sowohl Banknoten als auch Kleingeld völlig kostenfrei am Bankschalter der Commerzbank oder auch am Geldautomaten der Commerzbank auf Ihr Konto bei der Comdirect einzuzahlen.

Zur Kontoeröffnung erhalten Sie darüber hinaus eine dauerhaft kostenfreie Girokarte. Mit dieser können Sie an allen Geldautomaten der Commerzbank, der Deutschen Bank, der Postbank sowie der HypoVereinsbank gebührenfrei Bargeld abheben. Außerdem bekommen Sie eine ebenfalls dauerhaft kostenlose Visakarte. Mit der Visakarte haben Sie die Möglichkeit, an allen Geldautomaten im Ausland absolut gratis Bargeld zu ziehen.

Abschließend lässt sich festhalten, dass das Girokonto der Comdirect in seiner Konstellation einzigartig ist und aufgrund des ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses weiterhin uneingeschränkt zu empfehlen ist.

  Girokonto der Comdirect

  Kostenfreie Kontoführung sowie umfassende Serviceleistungen

  Gebührenfreie Girokarte und Visakarte

  Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  Kostenfrei Banknoten und Kleingeld einzahlen bei der Commerzbank

  Überdurchschnittlich hohe Kundenzufriedenheit

  Mehrfach ausgezeichneter Testsieger

Comdirect Kontoführungsgebühren vermeidenComdirect Auszeichnung Girokonto
zum Girokonto der Comdirect

2. Kostenfreie Alternative zur Comdirect

Die beste Alternative zu den Kontoführungsgebühren Comdirect bietet das dauerhaft kostenfreie Girokonto der DKB. Das Girokonto der DKB ist bedingungslos kostenfrei, ohne dass Sie dafür jegliche Voraussetzungen wie einen Mindestgeldeingang erfüllen müssen. Die DKB ist damit eine der letzten Banken in Deutschland, die ein bedingungslos kostenfreies Girokonto anbietet.

Als Kunde der DKB erhalten Sie eine dauerhaft kostenlose Girokarte sowie eine ebenfalls dauerhaft kostenfreie Visakarte. Mit dieser haben Sie die Möglichkeit, an allen Geldautomaten weltweit absolut gebührenfrei Bargeld abzuheben. Dabei ist es völlig egal, in welchem Land oder auf welchem Kontinent Sie sich befinden, jede Abhebung ist absolut gratis.

Darüber hinaus bietet die DKB attraktive Möglichkeiten für Bareinzahlungen. Auf diese Weise können Sie nicht nur Banknoten, sondern auch Kleingeld ganz bequem auf Ihr Girokonto einzahlen. Zudem profitieren Sie als Kunde der DKB vom besten Online-Banking in ganz Deutschland und bei Bedarf können Sie sich einen der günstigsten Dispokredite einrichten lassen, den es in der deutschen Bankenwelt gibt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die DKB die gleichen hervorragenden Serviceleistungen bietet, wie die Comdirect. Der entscheidende Unterschied ist jedoch die Tatsache, dass das Girokonto der DKB dauerhaft bedingungslos kostenfrei ist und Sie sich somit die Comdirect Kontoführungsgebühren sparen können. Aus diesem Grund nutzen viele Verbraucher das Konto der DKB auch als kostenfreies Zweitkonto. Die DKB punktet außerdem mit einer überdurchschnittlich hohen Kundenzufriedenheit und einer ausgezeichneten Reputation.

  Girokonto der DKB

  Dauerhaft bedingungslos kostenfreie Kontoführung

  Kostenlose Girokarte sowie Visakarte

  Weltweit gebührenfrei Bargeld abheben

  Attraktive Möglichkeiten für Bareinzahlungen

  Mehrfach ausgezeichneter Testsieger

Alternative Comdirect KontoführungsgebührenDKB Girokonto Testsieger
zum Girokonto der DKB DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

3. Comdirect Kontoführungsgebühren häufige Fragen

Da uns in letzter Zeit häufig Fragen zum Thema Kontoführungsgebühren Comdirect erreicht haben, hat unser fachkundiges Expertenteam die wichtigsten Themen in einer Übersicht für Sie zusammengefasst.

Muss der Geldeingang bei der Comdirect in einer Summe erfolgen?

Der monatliche Geldeingang von mindestens 700 EUR muss nicht in einer Summe erfolgen. Die Comdirect rechnet alle Geldeingänge eines Monats zu einer Summe zusammen. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel 400 EUR Gehalt aus einem Minijob und 300 EUR BAföG auf das Girokonto bei der Comdirect eingehen lassen und profitieren somit von einer kostenfreien Kontoführung.

Kann man die Comdirect Kontoführungsgebühren umgehen?

Die Kontoführungsgebühren Comdirect lassen sich ganz einfach umgehen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie nach Ablauf der ersten sechs Monate einen Mindestgeldeingang von 700 EUR auf Ihrem Girokonto vorweisen können. Dabei ist es völlig egal, ob Ihr Gehalt, Ihre Rente oder Ihr Arbeitslosengeld auf das Konto eingeht oder ob Sie jeden Monat 700 EUR von einem anderen Konto auf Ihr Girokonto bei der Comdirect überweisen.

Sobald ein monatlicher Geldeingang erfolgt, ist die Kontoführung weiterhin kostenfrei. Zusätzlich können Sie auf alle gebührenpflichtigen Zusatzleistungen verzichten, weil das Girokonto der Comdirect bereits alle wichtigen sowie oben beschriebenen Serviceleistungen kostenfrei enthält.

Gibt es noch andere Alternativen außer der DKB?

Eine weitere Alternative für ein dauerhaft kostenfreies Girokonto bietet Ihnen die HypoVereinsbank. Das Girokonto der HypoVereinsbank ist bedingungslos kostenfrei. Das bedeutet, dass Sie auch hier keinen monatlichen Mindestgeldeingang vorweisen müssen, um eine gebührenfreie Kontoführung zu gewährleisten. Außerdem erhalten Sie bei der Kontoeröffnung die Garantie, dass das Konto mindestens fünf Jahre lang völlig kostenlos bleibt.

Die HypoVereinsbank ist im Gegensatz zur Comdirect und zur DKB keine Direktbank, sondern eine Filialbank. Das bedeutet, dass Ihnen in ganz Deutschland unzählige Filialen zur Verfügung stehen und Sie sich somit stets an alle Mitarbeiter vor Ort wenden können, falls Sie einmal Fragen haben oder vor Herausforderungen stehen.

Als Kunde der HypoVereinsbank erhalten Sie eine kostenfreie Girokarte und eine kostenlose Visakarte. Mit der Girokarte können Sie an allen Geldautomaten der Commerzbank, der Deutschen Bank, der Postbank sowie der HypoVereinsbank absolut gebührenfrei Bargeld abheben. Mit der Visakarte können Sie weltweit bezahlen und überall im Ausland über Bargeld verfügen. Zudem können Sie in allen Filialen der HypoVereinsbank kostenfrei Banknoten und sogar Kleingeld einzahlen.

Die HypoVereinsbank ist also ebenfalls eine lohnenswerte Alternative zur Comdirect und bietet ihren Kunden ein ausgezeichnetes Serviceerlebnis sowie eine schlanke Kostenstruktur. Egal ob Sie sich für die DKB oder die HypoVereinsbank entscheiden, Sie haben in beiden Fällen die Möglichkeit, teure Kontoführungsgebühren bei der Comdirect zu vermeiden.