Da die Commerzbank Mitglied der sogenannten Cash-Group ist, haben ihre Kunden zahlreiche Möglichkeiten, um Bargeldabhebungen vorzunehmen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Optionen das sind und wir erklären Ihnen, auf was Sie achten sollten, wenn Sie kostenfrei bei der Commerzbank Geld abheben wollen.

  Inhalt:

1. Commerzbank kostenlos Geld abheben am Geldautomaten
2. Commerzbank Geld abheben am Schalter
3. Commerzbank Bargeld abheben bei einer Fremdbank
4. Clevere Alternative für kostenfreie Bargeldabhebungen

1. Commerzbank kostenlos Geld abheben am Geldautomaten

Die Commerzbank bietet ihren Kunden verschiedene Kontomodelle mit zahlreichen Vorteilen an. Jedes Kontomodell ist dabei auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten. Wir empfehlen Ihnen das kostenlose Girokonto der Commerzbank, da dieses bei einem Geldeingang von 700 EUR im Monat dauerhaft gebührenfrei ist und Ihnen hervorragende Leistungen bietet. Als Geldeingang zählen hierbei unter anderem Lohn, Gehalt, Überweisungsgutschriften, Sozialgeld, Arbeitslosengeld oder Rente.

In der nachfolgenden Übersicht können Sie sich einen ersten Überblick über die Vorteile der verschiedenen Konten sowie deren Auszahlmöglichkeiten verschaffen.

Kostenloses Girokonto

KlassikKonto

PremiumKonto

Monatliche Grundgebühr

0,00 EUR

4,90 EUR

12,90 EUR

Auszahlung Girokarte (Inland)

kostenlos an Automaten der Cash-Group z. B. Commerzbank, Postbank, Deutsche Bank und HypoVereinsbank

Auszahlung am Schalter der Commerzbank

1,50 EUR 

0,00 EUR

0,00 EUR

Auszahlung Girokarte Fremdbank 

1 % vom Abhebebetrag am Geldautomaten, mindestens jedoch 5,98 EUR

Auszahlung Mastercard Kreditkarte (Inland)

1,95 % vom Abhebebetrag am Geldautomaten, mindestens jedoch 5,98 EUR

Auszahlung Mastercard Kreditkarte (Ausland)

1,95 % vom Abhebebetrag am Geldautomaten, mindestens jedoch 5,98 EUR

Kostenlos Geld abheben in Deutschland

Um als Kontoinhaber der Commerzbank Geld abheben zu können, stehen Ihnen zahlreiche Varianten zur Verfügung. Die einfachste und bequemste Möglichkeit stellen dabei Geldautomaten dar.

Die Commerzbank agiert in der sogenannten Cash-Group. Das bedeutet, dass Sie als Kontoinhaber eines Commerzbank-Kontos an allen Geldautomaten der Postbank, der Deutschen Bank, der Commerzbank sowie der HypoVereinsbank völlig gebührenfrei Bargeld mit Ihrer Girokarte abheben können.

Mit mehr als 1.400 Commerzbank-Filialen und rund 9.000 Geldautomaten, steht Ihnen somit ein flächendeckendes Netz an Abhebungsmöglichkeiten zur Verfügung. Damit werden Bargeldabhebungen für Sie als Verbraucher sehr bequem, da Sie nicht lange nach einem geeigneten Geldautomaten suchen müssen.

Limit für Bargeldabhebungen bei der Commerzbank

Ihr tägliches Abhebungslimit mit der Girokarte beträgt 2.000 EUR, falls nichts anderes vereinbart ist. Dieses Limit lässt sich jedoch problemlos erhöhen. Mit der Kreditkarte beträgt das tägliche Standardlimit zwischen 600 – 1.000 EUR, je nach Kartentyp. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, das Limit anpassen zu lassen, um noch größere Summen bei der Commerzbank abheben zu können.

Kosten und Gebühren

Falls Sie mit Ihrer Girokarte an Geldautomaten der Commerzbank Geld abheben möchten oder eine Verbundfiliale aus der Cash-Group nutzen, entstehen Ihnen keinerlei Gebühren. Nutzen Sie Ihre Kreditkarte, fallen in Deutschland Gebühren von 1,95 %, mindestens jedoch 5,98 EUR an. Daher raten wir Ihnen dazu in Deutschland möglichst Ihre Girokarte zu nutzen, um teure Gebühren zu sparen und Kosten zu vermeiden.

Wo man den nächstgelegenen Geldautomaten findet

Mit der Filialsuche können Sie überprüfen, wo sich die nächstgelegene Filiale der Commerzbank befindet. Außerdem können Sie mit der Geldautomatensuche der Cash-Group sehen, wo sich die nächsten Geldautomaten befinden. Dabei finden Sie nicht nur Commerzbank Geldautomaten, sondern auch alle anderen Automaten, an denen Sie als Kunde der Commerzbank kostenfrei Bargeld abheben können.

Commerzbank Geldautomaten

Geldautomatensuche der Cash-Group

Anleitung für Abhebungen am Automaten

Wenn Sie an einem Commerzbank Geldautomaten Bargeld abheben möchten, halten Sie sich bitte an nachfolgende Vorgehensbeschreibung. So können Sie einfach und sicher Geld abheben, ohne dass Sie etwas Wichtiges vergessen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Girokarte und Ihren PIN zur Hand haben
  • Begeben Sie sich zum nächstgelegenen Geldautomaten
  • Führen Sie die Karte in den Automaten ein
  • Wählen Sie im Menü den Punkt „Auszahlung“
  • Geben Sie Ihre PIN-Nummer ein
  • Wählen Sie den gewünschten Auszahlbetrag
  • Entnehmen Sie das Bargeld und Ihre Girokarte

Commerzbank Bargeld abheben im Ausland

Als Kunde der Commerzbank haben Sie auch die Möglichkeit, im Ausland Bargeldabhebungen vorzunehmen. Dafür ist es am besten, wenn Sie Ihre Kreditkarte benutzen, denn die Gebühren mit der Girokarte sind weitaus höher. Die Konditionen für Abhebungen im Ausland variieren je nach Kartentyp. In der Regel entstehen Kosten von 1,95 % des Umsatzes, mindestens jedoch von 5,98 EUR. Dies ist deutlich günstiger, als viele Kreditkarten der Konkurrenz.

Falls Sie sich oft im Ausland aufhalten, ist es ratsam eine PremiumKreditkarte zu beantragen, denn damit können Sie bis zu 25 mal pro Jahr weltweit absolut gebührenfrei Bargeld abheben.

  Girokonto der Commerzbank

  Dauerhaft kostenloses Girokonto

  Gebührenfreie Abhebungen an 9.000 Automaten der Cash-Group

  Auf Wunsch kostengünstige Kreditkarte

  Kostenlos Geldscheine und Kleingeld einzahlen

  Mehrfach ausgezeichneter Testsieger

Commerzbank kostenlos Bargeld abheben
zum Girokonto der Commerzbank

2. Commerzbank Geld abheben am Schalter

Eine weitere Option, um als Kunde der Commerzbank Geld abheben zu können, bietet sich Ihnen in einer der 1.400 Commerzbank-Filialen am Schalter. Der Vorteil ist dabei, dass Sie einen Mitarbeiter vor Ort und damit einen direkten Ansprechpartner haben, falls Fragen entstehen oder etwas unklar sein sollte.

Wo man die nächstgelegene Commerzbank-Filiale findet

Mit der Filialsuche der Commerzbank haben Sie die Möglichkeit, zu überprüfen, wo sich die nächstgelegene Filiale der Commerzbank befindet. Hier finden Sie sowohl die Filialen der Commerzbank mit entsprechenden Öffnungszeiten, als auch alle Commerzbank Geldautomaten.

Anleitung für Abhebungen am Schalter

Um am Schalter Ihrer Commerzbank Bargeld abheben zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Begeben Sie sich innerhalb der Öffnungszeiten zur nächsten Commerzbank-Filiale
  • Halten Sie Ihren Ausweis und Ihre Girokarte bereit
  • Gehen Sie zu einem entsprechenden Mitarbeiter am Schalter
  • Schildern Sie Ihr Anliegen und nennen Sie den gewünschten Auszahlbetrag
  • Geben Sie dem Mitarbeiter Ihre Girokarte sowie Ihren Ausweis zur Legitimation
  • Der Mitarbeiter wird die Auszahlung vorbereiten, welche Sie mit Ihrer Unterschrift bestätigen
  • Nehmen Sie Ihren Ausweis, Ihre Girokarte sowie den Auszahlbetrag entgegen

Kosten und Limit

Wenn Sie am Schalter der Commerzbank Geld abheben möchten, ist das völlig unkompliziert. Anders als am Geldautomaten haben Sie kein tägliches Limit für Abhebungen. Zu beachten ist jedoch, dass größere Abhebungen ab 7.500 EUR vorher angemeldet werden sollten.

Für Inhaber eines KlassikKontos sowie eines PremiumKontos sind Geldauszahlungen am Schalter beliebig oft möglich und gebührenfrei. Verfügen Sie über ein kostenloses Konto, fallen pro Abhebung am Schalter 1,50 EUR Gebühren an, daher ist es ratsam, möglichst den Geldautomaten zu nutzen.

Jetzt kostenloses Commerzbank Girokonto eröffnen

3. Commerzbank Bargeld abheben bei einer Fremdbank

Als Kunde der Commerzbank können Sie natürlich auch bei Fremdbanken Bargeld abheben. Dabei gilt es zu beachten, dass Sie nur bei Fremdbanken der Cash-Group gebührenfrei Bargeld ziehen können. Sollten Sie sich an eine andere Bank wenden, fallen oftmals hohe Gebühren an.

Geld abheben bei Sparkasse, Volksbank und Co.

Vor allem im ländlichen Raum existieren oftmals nur Sparkassen oder Volksbanken. Heben Sie bei einer dieser Banken Bargeld ab, müssen Sie mit Gebühren von bis zu 5,00 EUR rechnen. Die Höhe der Gebühren variiert dabei zwischen den unterschiedlichen Kreditinstituten und Geldautomatenbetreibern.
Bei der Postbank, der Deutschen Bank und der HypoVereinsbank können Sie als Kunde der Commerzbank gebührenfrei Bargeld ziehen.

Anleitung für Bargeldabhebung bei Fremdbanken

Um über Fremdbanken bei der Commerzbank Geld abzuheben, befolgen Sie bitte die nachstehende Anleitung, um keine Fehler zu machen und um nichts zu vergessen:

  • Begeben Sie sich mit Ihrer Girokarte der Commerzbank zu einer Fremdbank Ihrer Wahl
  • Lesen Sie vor der Abhebung das Hinweisschild am Geldautomaten zu Gebühren (dieses befindet sich meist rechts oben in der Ecke, in Form eines Aufklebers)
  • Andernfalls sollte sich im Geldautomatenraum ein Aushang zu Kosten und Gebühren befinden
  • Führen Sie Ihre Karte in den Automaten ein
  • Wählen Sie die Option „Auszahlung“
  • Geben Sie Ihre PIN-Nummer ein
  • Wählen Sie den gewünschten Auszahlbetrag
  • Der Automat sollte nochmals die Höhe der Gebühren anzeigen
  • Wenn alles korrekt ist, bestätigen Sie Ihre Auszahlung
  • Entnehmen Sie das Bargeld und Ihre Girokarte

Kosten und Limit

Wie bereits erwähnt, fallen für alle Transaktionen an fremden Geldautomaten, welche nicht zur Cash-Group gehören, Gebühren an. Diese Gebühren belaufen sich üblicherweise auf bis zu 5,00 EUR. Das Limit für Geldabhebungen an fremden Automaten beläuft sich im Normalfall auf Ihr tägliches Verfügungslimit der Karte, kann aber bei Fremdbanken abweichen, da diese individuelle Vorgaben treffen können.

4. Clevere Alternative für kostenfreie Bargeldabhebungen

Für das Thema „Commerzbank Geld abheben“ gibt es eine deutlich bessere Alternative. Wie Sie sehen konnten, sind einige Abhebungen mit Kosten verbunden. Vor allem im Ausland ist es schwierig, kostenfrei an Bargeld zu kommen. Die Comdirect bietet Ihnen als Tochtergesellschaft der Commerzbank einige Annehmlichkeiten, die Sie bei der Commerzbank nicht erhalten.

Zum einen ist das Girokonto der Comdirect für Bankkunden kostenlos. Zudem erhalten Sie eine kostenfreie Girokarte, mit welcher Sie an allen Geldautomaten der Cash-Group gebührenfrei Bargeld ziehen können. Zur Cash-Group gehören unter anderem alle Automaten der Commerzbank, der Deutschen Bank, der Postbank und der HypoVereinsbank. Darüber hinaus können Sie mit der dauerhaft gebührenfreien Visakarte der Comdirect an allen Geldautomaten im Ausland gebührenfrei Bargeld abheben.

Da die Commerzbank der Mutterkonzern der Comdirect ist, können Sie sich an alle Mitarbeiter der 1.400 Commerzbank-Filialen wenden und Fragen stellen oder dringende Anliegen klären. Außerdem können Sie als Kunde der Comdirect sowohl Geldscheine, als auch Kleingeld völlig gebührenfrei auf Ihr Girokonto einzahlen.

Abschließend ist zu erwähnen, dass die Comdirect mehrfach von unabhängigen Instituten als eine der besten Direktbanken Deutschlands ausgezeichnet wurde, da diese mit hervorragenden Konditionen punkten kann.

Bei der Kontoeröffnung haben Sie die Option, gebührenpflichtige Zusatzleistungen wie ein Reise-Sorglos-Paket abzuschließen. Da im kostenlosen Girokonto der Comdirect bereits alle wichtigen Serviceleistungen kostenfrei enthalten sind, raten wir Ihnen jedoch von diesen Zusatzleistungen ab.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Comdirect eine herausragende Alternative zur Commerzbank darstellt. Ihre Optionen, bei der Comdirect Bargeld abheben zu können, sind deutlich umfangreicher und Sie zahlen keinerlei Gebühren. Darüber hinaus fallen weder Kosten für Kontoführung an und auch die Visakarte ist bedingungslos kostenfrei.

  Girokonto der Comdirect

  Kostenlose Kontoführung mit attraktiven Leistungen

  Weltweit kostenfrei Bargeld abheben

  Dauerhaft gebührenfreie Visakarte und Girokarte

  Kostenlos Banknoten und Münzgeld bei der Commerzbank einzahlen

  Hervorragendes Online-Banking

  Mehrfach ausgezeichneter Testsieger

Comdirect Auszeichnung KontoCommerzbank Alternative Comdirect

zum Girokonto der Comdirect