Die Sparda-Bank hat in den letzten Jahren erheblich an der Preisschraube gedreht. Aus diesem Grund stellen sich nun viele Verbraucher die Frage: Wie kann ich auf mein Girokonto bei der Sparda-Bank Geld einzahlen und welche Kosten fallen dafür an?

Wir stellen Ihnen 4 Möglichkeiten vor, wie Sie auf Ihr Girokonto bei der Sparda-Bank Bargeld einzahlen können. Da einige dieser Möglichkeiten mit erheblichen Gebühren verbunden sind, stellen wir Ihnen am Ende unseres Ratgebers das kostenlose Girokonto der Comdirect vor. Bei der Comdirect können Sie sowohl Banknoten als auch Münzgeld absolut gebührenfrei einzahlen und somit bares Geld sparen.

  Inhalt:

1. Geld einzahlen am Sparda-Bank Geldautomaten
2. Sparda-Bank Bargeld einzahlen am Bankschalter
3. Geld einzahlen im Einzelhandel und bei Fremdbanken
4. Sparda-Bank Kleingeld einzahlen
5. Clevere Alternative für kostenfreie Einzahlungen

1. Geld einzahlen am Sparda-Bank Geldautomaten

Um Kunde bei der Sparda-Bank zu werden, müssen Sie einen Genossenschaftsbeitrag von mindestens 52 EUR entrichten. Zudem fallen monatlich zum Teil sehr hohe Kontoführungsgebühren von bis zu 6 EUR an. Es gibt jedoch unterschiedliche Optionen, um bei der Sparda-Bank Geld einzahlen zu können. Die erste Möglichkeit bieten Ihnen die Sparda-Bank Geldautomaten.

Wo Sie den nächsten Sparda-Bank Automaten finden

In so gut wie jeder Sparda-Bank Filiale gibt es einen Einzahlautomaten. Mit dem Sparda-Bank Geldautomaten Finder können Sie nachsehen, wo sich die nächste Filiale oder der nächste Geldautomat befindet, indem Sie einfach Ihre Postleitzahl in das Suchfeld eingeben.

Sparda-Bank Geld einzahlen am Geldautomat

Sparda-Bank Geldautomaten Finder

Anleitung Sparda-Bank Geld einzahlen am Automaten

Möchten Sie am Sparda-Bank Geldautomaten Bargeld einzahlen, gehen Sie bitte wie nachfolgend beschrieben vor, um nichts zu vergessen und um unnötige Fehler zu vermeiden:

  • Suchen Sie im Sparda-Bank Geldautomaten Finder eine Filiale in Ihrer Nähe
  • Nehmen Sie Ihre Girokarte und den Betrag, welchen Sie einzahlen möchten mit
  • Führen Sie die Karte in den Automaten ein
  • Wählen Sie im Menü den Punkt „Geld einzahlen“
  • Anschließend öffnet sich ein Fach, in welches Sie Ihre Banknoten hineinlegen
  • Der Automat zählt das Geld für Sie
  • Bestätigen Sie die Richtigkeit der Einzahlung
  • Entnehmen Sie Ihre Girokarte und die Einzahlquittung

Geld einzahlen an den Sparda-Bank Geldautomaten ist sehr einfach, bequem und absolut sicher. Falls Sie vor Ort vor technischen Herausforderungen stehen sollten, helfen Ihnen die Mitarbeiter der Filiale gerne weiter.

Kosten, Limit und Dauer

Wenn Sie den Service nutzen und am Geldautomaten der Sparda-Bank Geld einzahlen, fallen für Sie keinerlei Gebühren an. Egal wie oft Sie Bareinzahlungen tätigen möchten, es ist für Sie immer gebührenfrei. Da die Sparda-Bank nach dem Regionalprinzip arbeitet, kann das Limit für Einzahlungen je nach Wohnort variieren. Informieren Sie sich deshalb am besten direkt in Ihrer Filiale. Sollten Sie bei der Sparda-Bank Geld einzahlen und dafür den Automaten nutzen, wird das Geld Ihrem Girokonto umgehend gutgeschrieben. Das hat den Vorteil, dass Sie direkt mit Ihrem Geld arbeiten- und umgehend eventuelle Rechnungen begleichen können.

2. Sparda-Bank Bargeld einzahlen am Bankschalter

Eine weitere beliebte Möglichkeit, um bei der Sparda-Bank Bargeld einzahlen zu können, bietet sich Ihnen am Bankschalter direkt in der Filiale. Da die Sparda-Bank eine Genossenschaftsbank ist, ist diese gut vernetzt und verfügt über zahlreiche Filialen in ganz Deutschland.

Mit dem Filialfinder der Sparda-Bank können Sie anhand Ihrer Postleitzahl prüfen, wo sich die nächste Filiale in Ihrer unmittelbaren Umgebung befindet.

Anleitung Sparda-Bank Geld einzahlen am Bankschalter

Wenn Sie bei der Sparda-Bank Geld einzahlen möchten und dafür den Bankschalter nutzen wollen, können Sie sich an nachfolgende Anleitung halten, um keine wichtigen Schritte zu vergessen:

  • Machen Sie über den Sparda-Bank Filialfinder die nächstgelegene Sparda-Bank Filiale aus
  • Denken Sie an Ihren Personalausweis sowie an die Summe, welche Sie einzahlen wollen
  • Begeben Sie sich zur Filiale
  • In der Filiale angekommen, gehen Sie zum Bankschalter
  • Schildern Sie dem Mitarbeiter vor Ort Ihr Anliegen
  • Übergeben Sie Ihren Personalausweis und die Summe, die Sie einzahlen möchten
  • Der Mitarbeiter zählt das Geld für Sie und überprüft die Echtheit
  • Anschließend wird das Geld verbucht
  • Sie erhalten Ihren Ausweis zurück sowie eine Quittung über die Einzahlung

Die Mitarbeiter der Sparda-Bank sind kompetente Ansprechpartner und helfen Ihnen bei Bareinzahlungen sehr gerne weiter. Einzahlungen am Bankschalter sind in der Regel sehr einfach und unkompliziert.

Limit, Dauer und Kosten

Wenn Sie am Bankschalter bei der Sparda-Bank Geld einzahlen, wird das Geld umgehend auf Ihr Girokonto gutgeschrieben. Das Limit für Einzahlungen am Bankschalter ist nach unten- sowie nach obenhin unbegrenzt.
In der Regel sind Bareinzahlungen am Schalter gebührenfrei. Jedoch gibt es in verschiedenen Regionen Deutschlands unterschiedliche Kontomodelle mit verschiedenen Gebührenstrukturen. Daher kann es sein, dass bei manchen Konten erhebliche Gebühren für Einzahlungen am Bankschalter fällig wird. Am besten informieren Sie sich direkt in Ihrer Sparda-Bank Filiale.

3. Geld einzahlen im Einzelhandel und bei Fremdbanken

Über die herkömmlichen Einzahlmöglichkeiten wie die Sparda-Bank Geldautomaten und den Bankschalter der Sparda-Bank hinaus, gibt es weitere Optionen, um Einzahlungen auf Ihr Konto bei der Sparda-Bank vorzunehmen. Diese Varianten sind jedoch zum Teil mit erheblichen Gebühren verbunden. Jedoch können diese Möglichkeiten gerade für Kunden interessant sein, die in ländlichen Regionen wohnen und keine Sparda-Bank in der Nähe haben.

Sparda-Bank Geld einzahlen in Geschäften und Supermärkten

Als Kunde der Sparda-Bank haben Sie die Möglichkeit, in über 11.000 Filialen von teilnehmenden Handelspartnern direkt nach Ihrem Einkauf an der Kasse Bargeld einzuzahlen. Zu den Handelspartnern der Sparda-Bank zählen unter anderem folgende Geschäfte und Supermärkte:

  • dm
  • PENNY
  • real
  • Rossmann
  • toom Baumärkte
  • REWE
  • netto
  • edeka
  • Aldi-Süd

Um in diesen Geschäften eine Bareinzahlung vornehmen zu können, benötigen Sie die App der Sparda-Bank. Nachdem Sie sich die App heruntergeladen haben, können Sie wie nachfolgend beschrieben vorgehen, um eine Einzahlung zu tätigen:

  • Begeben Sie sich zur Kasse und schildern Sie der Kassiererin Ihr Anliegen
  • Öffnen Sie die SpardaBankingApp und wählen Sie im Menü den Punkt „Einzahlung“
  • Wählen Sie den gewünschten Einzahlbetrag aus und bestätigen Sie diesen
  • Im Anschluss erhalten Sie einen Barcode
  • Zeigen Sie den Barcode an der Kasse vor und übergeben Sie das Geld, welches Sie einzahlen möchten
  • Der Kassierer wird das Geld zählen und Ihrem Konto bei der Sparda-Bank gutgeschrieben
  • Im Anschluss erhalten Sie noch eine Quittung über Ihre Einzahlung

Der Vorteil von diesem Service ist die Tatsache, dass Sie nicht an Öffnungszeiten der Sparda-Bank gebunden sind. Viele dieser Geschäfte können Sie bis 22:00 Uhr am Abend nutzen und sind damit sehr flexibel. Um die entsprechenden Einzelhandelsfilialen finden zu können, setzen Sie bei der Standortsuche bitte das Häckchen bei „Weitere Standorte“. Im Anschluss werden Ihnen alle Einzelhandelspartner in Ihrer Nähe angezeigt, bei denen Sie sowohl Bargeld einzahlen als auch abheben können.

Sparda-Bank Geld einzahlen in Geschäften und Supermärkten

Sparda-Bank Standortsuche Einzelhandel

Jedoch bringt diese Variante der Bareinzahlung auch einige Nachteile mit sich. Einerseits müssen Sie pro Transaktion mindestens 50 EUR einzahlen und können pro Vorgang höchstens 999 EUR einzahlen, was Sie spürbar einschränkt. Andererseits fallen für jede Einzahlung Gebühren in Höhe von 1,5 % des eingezahlten Betrages an. Wenn Sie beispielsweise 800 EUR einzahlen wollen, müssen Sie davon schon alleine 12 EUR Gebühren entrichten. Diese Gebühren werden direkt mit dem eingezahlten Betrag verrechnet.

Sparda-Bank Bargeld einzahlen bei Sparkasse, Volksbank & Co.

Eine weitere Möglichkeit, um auf Ihr Konto bei der Sparda-Bank Geld einzahlen zu können, bietet sich Ihnen mit einer Bareinzahlung über eine Fremdbank. Dieser Service wird von den meisten Banken in Deutschland angeboten, jedoch stehen Ihre Chancen bei der Sparkasse, der Volksbank oder der Postbank am besten. Um diesen Service zu nutzen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Begeben Sie sich zu einer nahegelegenen Fremdbank
  • Schildern Sie dem Mitarbeiter am Bankschalter Ihr Anliegen und sagen Sie, dass Sie eine „Bareinzahlung zugunsten eines Fremdbankkontos“ vornehmen wollen
  • Übergeben Sie Ihren Personalausweis sowie die Summe, welche Sie gern einzahlen möchten
  • Anschließend müssen Sie ein Formular ausfüllen und mit Ihrer Unterschrift bestätigen
  • Der Mitarbeiter wird das Geld zählen und die Buchung auf Ihr Konto vornehmen
  • Im Anschluss erhalten Sie Ihren Ausweis zurück sowie eine Quittung über Ihre Einzahlung

Bitte beachten Sie, dass es bis zu 3 Werktagen dauern kann, bis das Geld auf Ihrem Konto bei der Sparda-Bank verbucht ist. Darüber hinaus ist diese Möglichkeit der Einzahlung mit Gebühren von bis zu 15 EUR pro Transaktion sehr kostspielig und daher nicht zu empfehlen.

4. Sparda-Bank Kleingeld einzahlen

Heutzutage ist es oftmals eine große Herausforderung, eine Bank zu finden, bei welcher man Kleingeld einzahlen kann. Bei der Sparda-Bank gibt es drei unterschiedliche Wege, um Münzen auf Ihr Konto einzuzahlen oder zu wechseln.

Münzgeld einzahlen am Sparda-Bank Geldautomaten

Die erste Möglichkeit, um bei der Sparda-Bank Münzen einzahlen zu können, bietet sich Ihnen an den Sparda-Bank Geldautomaten. Dabei gilt es zu beachten, dass nicht jeder Einzahlautomat auch Münzgeld annimmt. Dieser Service ist nur in bestimmten Regionen in Deutschland möglich. Um genauere Informationen über diesen Service zu erhalten, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Sparda-Bank.

Kleingeld am Bankschalter einzahlen

Eine weitere Möglichkeit, bei der Sparda-Bank Kleingeld einzahlen zu können, bieten Ihnen die Bankschalter. Hier können Sie Ihr Kleingeld völlig unkompliziert einzahlen und auf Ihr Konto verbuchen lassen. Beachten Sie bitte, dass das Münzgeld vor der Einzahlung in speziell dafür vorgesehenes Papier gerollt werden muss, falls es sich um größere Mengen handelt. Dieses Papier erhalten Sie direkt von den Mitarbeitern am Bankschalter. Zudem können ab einem bestimmten Einzahlbetrag Gebühren von bis zu 10 EUR auf Sie zukommen.

Münzen einzahlen bei Handelspartnern

Die letzte Option, um auf Ihr Konto bei der Sparda-Bank Münzgeld einzahlen zu können, bietet sich Ihnen im Einzelhandel. Sollten Sie wie oben beschrieben eine Bareinzahlung an der Kasse in Geschäften vornehmen, können Sie nicht nur Banknoten, sondern auch Ihre Münzen abgeben. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Gebühren mit 1,5 % der Einzahlsumme sehr hoch ausfallen.

5. Clevere Alternative für kostenfreie Einzahlungen

Eine hervorragende Alternative zur Sparda-Bank bietet Ihnen das dauerhaft gebührenfreie Girokonto der Comdirect. Als Kunde der Comdirect erhalten Sie eine kostenlose Girokarte und eine kostenfreie Visakarte.

Mit der Girokarte der Comdirect können Sie an über 9.000 Geldautomaten der Cash-Group in ganz Deutschland gebührenfrei Bargeld abheben. Zur Cash-Group gehören unter anderem die Commerzbank, die Postbank, die Deutsche Bank sowie die HypoVereinsbank. Mit der Visakarte haben Sie sogar die Möglichkeit, an jedem Visa-Geldautomaten im Ausland kostenfrei Bargeld abzuheben, egal in welchem Land oder auf welchem Kontinent Sie sich befinden.

Da die Comdirect eine Tochtergesellschaft der Commerzbank ist, können Sie alle Filialen der Commerzbank vollumfänglich nutzen. Damit haben Sie auch Zugang zum Bankschalter und zu den Geldautomaten der Commerzbank, wo Sie absolut gebührenfrei sowohl Banknoten als auch Kleingeld einzahlen können.

Am Bankschalter können Sie auf diese Weise beliebig viele Banknoten und Münzen einzahlen, ohne dass Ihnen dafür jegliche Kosten entstehen. Zudem verfügen fast alle Einzahlautomaten über die Funktion, Münzgeld einzahlen zu können. Dadurch können Sie völlig unkompliziert und absolut gebührenfrei sowohl Banknoten, als auch Kleingeld einzahlen und Ihrem Konto bei der Comdirect gutschreiben lassen.

Einzahlautomat Commerzbank

Geldautomat mit Einzahlfunktion der Commerzbank

Des Weiteren verfügt die Comdirect über ein hervorragendes Online-Banking, in welchem Sie ganz einfach und bequem Ihre Finanzen verwalten können. Sollten Sie einmal Fragen haben oder vor Herausforderungen stehen, können Sie sich jederzeit an die kompetenten Mitarbeiter der Commerzbank wenden. Diese werden Sie umfassend beraten und Ihnen sehr gerne weiterhelfen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Comdirect ein deutlich besseres Girokonto bietet, als die Sparda-Bank. Das Girokonto der Comdirect ist ohne Wenn und Aber dauerhaft gebührenfrei. Bei der Sparda-Bank fallen in der Regel monatliche Gebühren von bis zu 6 EUR an.

Zudem erhalten Sie bei der Comdirect eine kostenlose Visakarte und können weltweit völlig gebührenfrei Bargeld abheben und bezahlen. Bei der Sparda-Bank fallen sowohl für die Visakarte als auch für Abhebungen im Ausland sehr hohe Gebühren an. Darüber hinaus sind bei der Comdirect alle Bareinzahlungen absolut gebührenfrei. Bei der Sparda-Bank hingegen fallen zum Teil Gebühren von bis zu 15 EUR an, was natürlich deutlich zu viel ist. Darum raten wir Ihnen zu einem Girokonto bei der Comdirect.

  Girokonto der Comdirect

  Dauerhaft kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang

  In allen 1.200 Filialen der Commerzbank gebührenfrei sowohl Banknoten und Kleingeld einzahlen

  Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  Weltweit gebührenfrei bezahlen

  Mehrfach ausgezeichneter Testsieger

Sparda-Bank Alternative ComdirectComdirect Auszeichnung Girokonto
zum Girokonto der Comdirect